Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos. b) Heimwerker.de nutzt Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

Garage

Die besten Produkte im Vergleich

  • Getestete Produkte280
  • Stunden im Labor2184
imageNotFound

Mit dem Hochziehen der eigenen vier Wände ist es beim Hausbau nur selten getan: Auch Garten, Balkon und Garage sollten von vornherein geplant werden, um aus sämtlichen Gestaltungsmöglichkeiten frei wählen zu können. Doch auch im Nachhinein können Sie in Form moderner Carports oder dank Fertiggaragen praktische Ab- und Unterstellräume für Ihren Fuhrpark selber schaffen – mit Hilfe unserer Anleitungen und Ratgeber.

Massivgarage oder Fertiggarage: Auf die Planung kommt es an

Eine Garage selber bauen bzw. mauern erfordert eine gründliche Planung, die am besten zeitgleich mit dem Hausbau stattfindet. Doch auch wenn Sie nachträglich eine Garage an Ihr Haus anbauen möchten, sollten Sie darauf achten, dass diese optisch mit Ihrem Eigenheim harmoniert. Weiterhin lohnt es sich, Aspekte wie mögliche Zweitwagen, Motorräder oder auch Fahrräder zu bedenken und dementsprechend die Größe zu konzipieren. Für einen richtigen Heimwerker kann eine Garage letztlich sogar als Werkstatt oder Hobbyraum dienen – vorausgesetzt, sie ist geräumig genug.

 

Heutzutage können Sie beim Garagenbau mit sogenannten Fertiggaragen viele Kosten einsparen und dennoch von individuellen Gestaltungsmöglichkeiten profitieren. Auf unserer Seite finden Sie Informationen über verschiedene Garagenbausätze, Bauanleitungen und Tipps zum Thema Fertiggarage.

Garagentor-Varianten: Alles eine Frage der Technik

Bei der Wahl des passenden Garagentors sollten Sie neben der Optik und dem Design einige wichtige Kriterien beachten, allen voran die Garagentor-Art. Am häufigsten werden einwandige Schwingtore verbaut, diese benötigen allerdings sowohl in als auch vor der Garage ausreichend Platz. Steht dieser in Ihrer Garage nicht zur Verfügung, so ist der Einbau eines Deckenglieder- oder Sektionaltors womöglich die bessere Option. Wir beraten Sie außerdem über verschiedene Garagentorantrieb-Typen, Garagentoröffner sowie wichtige Sicherheitsaspekte wie Automatik-Stopp oder Not-Entriegelung.

Garagennutzung mal anders: Garagendach als Terrasse oder Grünfläche

Eine Garage zu bauen ist nur selten eine günstige Angelegenheit: Vom Garagen-Fundament bis zum ersten Öffnen des Garagentors muss viel Arbeit, Geld und Zeit investiert werden. Damit sich dieser Aufwand mit Sicherheit lohnt, können Sie aus Ihrer neuen Garage mehr machen, als nur einen Abstellplatz für Auto und Motorrad: Nutzen Sie das Dach als Kräutergarten und Blumenbeet oder schaffen Sie bei entsprechender Tragkraft gar eine Sonnenterrasse – lassen Sie sich einfach von unseren DIY-Ratgebern inspirieren!