Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos. b) Heimwerker.de nutzt Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

Hund

Die besten Produkte im Vergleich

  • Getestete Produkte98
  • Stunden im Labor764
imageNotFound
Für unsere treuesten Freunde ist uns nichts zu teuer und kein Aufwand zu viel. Schönes Hunde-Zubehör lässt sich aber auch einfach und günstig selber bauen. Dabei können auch die Kinder helfen und ihrem liebsten Haustier etwas bauen. Von der Hundehütte bis zum Hundegeschirr und dem selbstgemachten Hundefutter ist alle möglich. Wir stehen Ihnen bei diesen Projekten mit der passenden Bauanleitung zur Seite.

Der richtige Unterschlupf

Hunde sind so gerne im Freien, dass manch ein Fellfreund abends gar nicht mehr ins Haus will. Damit ein Unterschlupf da ist, wenn es doch mal kälter wird, bauen Sie Ihm eine Hundehütte. Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, sowohl was die Form angeht, als auch die Farbe. Die Hütte sollte lediglich groß genug sein, sodass der Hund bequem hineinkommt und vollständig hineinpasst. Wetterfeste Farbe oder Lasur am Ende nicht vergessen.

Sie sind einmal nicht Zuhause und haben Angst, dass Ihr Hund in der Nacht Reißaus nimmt? Dann bauen Sie ihm einen Hundezwinger. Großzügig und abwechslungsreich sollte die Behausung gestaltet sein. Kleine Gehege sind kein dauerhafter Lebensraum und ersetzen nicht das Gassigehen. Wir helfen Ihnen mit Anleitungen einen hundegerechten Zwinger zu bauen!

Den Vierbeiner beschäftigen

Muss er in der kalten Jahreszeit im Haus bleiben, will der Hund beschäftigt werden. Basteln Sie ihm dafür ein neues Spielzeug, so verfliegt die Langeweile und seine Fähigkeiten werden gleichzeitig geschult. Bei uns finden Sie z.B.eine Anleitung für einfache Schubladen, bei denen der Hund herausfinden muss, wie er an das leckere Innere kommt.

Hundefutter selber machen

Leidet Ihr Hund unter Unverträglichkeiten oder wollen Sie auf Nummer sicher gehen, machen Sie Hundefutter selber. Nutzen Sie dabei Fleisch- und Fischsorten, die Ihr Hund gut verdauen kann. Das bildet die Basis des Futters. Dazu kommt eine Proteinquelle, z.B. Eier, und Vitamine durch Gemüse. Selbstgemachtes Hundefutter sollte möglichst frisch zubereitet werden, da das Fleisch roh verfüttert wird.

In einer selbstgebauten Hundebar angerichtet, frisst Bello sein neues Fressen dann noch lieber. Auch dabei stehen wir Ihnen mit ausführlichen Anleitungen zur Seite. Die Futterstellen werden einfach aus Holzplatten gebaut und nach Belieben angemalt. Das sieht nicht nur schön aus, große Hunde kommen durch die leichte Erhöhung auch besser an die Näpfe.